Fahrtenbetrieb der Ballonsportgruppe Stuttgart e.V. ist mit Einschränkungen wieder angelaufen

Auch wir waren natürlich vom Lockdown betroffen und mussten auf das Ballonfahren, wie auf unsere Zusammenkünfte in unsere Ballonhalle zur Wartung und Reinigung des Gerätes (immer Dienstag), oder unserem wöchentlichen Stammtisch zum Informationsaustausch und der Fahrtplanung (immer Freitags) verzichten.

Seit ca. 14 Tagen ist das nun mit Auflagen – entsprechend der Verordnungen des Landes Baden-Württemberg und da wo sinnvoll und für den Ballonsport passend den Empfehlungen des BWLV folgend – wieder möglich.

In 2019 konnten wir Dank unserer Sponsoren wesentliche Teile unserer Ballonflotte erneuern.
Der letzte im Bunde ist der Ersatz des in die Jahre gekommen D-OSTC (Ballon der BW Bank) der seit dieser Woche jetzt vollständig in unserer Halle steht und nach vollendeter Zulassung auf seinen ersten Einsatz wartet.

 

D-OSTC (BW-Bank – Heissluftballon)

Weiter konnten wir  in 2019 noch die zweite Hülle unseres Stadtwerke Ballons in Betrieb nehmen.

D-OSTL (Stadtwerke Stuttgart- Heissluftballon)

Ebenso unser neues Flaggschiff im Gasballonbereich.

 

D-OSZL (Stuttgarter Hofräu – Gasballon)

Natürlich werden wir den alten Traditionen treu bleiben und  – wenn das wieder möglich ist – die Aerostaten mit einer gebührend zu feiernden Taufe offiziell in den Verein aufnehmen. Hier bietet sich – sofern diese stattfinden kann – unsere alljährliche Herbstwettfahrt an.

Wie gesagt gab es auch bereits erste Fahrten. Hier steht aktuell die Fortsetzung der Ausbildung und der Erhalte der Lizenzen sowie das im Luftsport besonders wichtige Thema Routine im Vordergrund.

 

Sobald es wieder möglich ist ohne Beschränkungen zu fahren, werden wir auch wieder Einführungsfahrten mit Nichtmitgliedern der BSG durchführen um auch vereinsfremden das Ballonfahren näher zu bringen. Dabei freuen wir uns immer, wenn sich über diesen Weg der ein oder andere dann in der Folge unserem Verein anschließt.

Albrecht Munz